Forum des Ausbildungszentrums für Klangtherapie

» Zur Webseite des Klangtherapiezentrums

Sie sind nicht angemeldet.

  • |

#1 2014-01-10 18:10:49

Nora
New member
Registriert: 2014-01-10
Beiträge: 1

Mit meiner Stimme im Einklang Klangtherapeutenausbildung nach R.Hutner

Voller Dankbarkeit blicke ich auf die Zeit im Klangtherapiezentrum zurück.
Vorteilhaft für mich war, die Möglichkeit die Ausbildung in einzelnen Seminarblöcken zu absolvieren damit ich Familie, Beruf und Berufung gerecht werden konnte.

Die Resonanz im Alltag ermöglichten mir von Beginn an vielfältige Erfahrungen und ein tiefes Eintauchen in das Erleben und Erfahren um die positiven Wirkungen der heilenden Klänge.
Meine Liebe zu den Klängen der Klangschalen dehnte sich auch auf den Gong, das Didgeridoo, die Stimmgabeln und besonders auf das Monochord aus und vertiefte sich unwiderruflich. Die Reaktion meiner Umwelt spiegelt es mir täglich auf liebevolle Weise.

Eine neue besondere Erfahrung machte ich im Testen der Stimmanalyse. Jetzt weiss ich, warum ich einen speziellen Lieblingston habe: Er ist mein Grundton!
Umgeben von weiteren Tönen im Stimmbild steht er für persönliche Stärken, Fähigkeiten und Eigenschaften. Es ist faszinierend, dieses mitgeteilt zu bekommen und vor allem auch die Möglichkeiten, die sich daraus persönlich und beruflich ergeben können. Dies kann für viele Menschen eine Hilfe bedeuten, die beruflich noch auf der Suche und (Neu-)Orientierung sind.
In meinem Fall war es eine Bestärkung.
Durch die Stimmanalyse von Roland mit dem erstellten Stimmbild, zeigten sich mir sehr deutlich, wo meine Stärken und Fähigkeiten liegen. Und mit meiner Grundton CD kann sich durch tägliches Tönen des Grundtons das Stimmbild  weiter entwickeln und optimieren.

In die Realität heimgereist, war ich auch voller Motivation das Tönen regelmäßig umzusetzen. Ehrlich!  Blöd ist nur, dass mit dem ersten Ton die Familie erwacht und das eigene Tönen unter Problemen wie „das Müsli ist leer…Mama, ich brauch uuuuuuunbedingt deine Hilfe…“ ganz schnell untergeht. Auch nur Mensch, war das Tönen schnell verdrängt und der Tee wieder in morgendlicher Ruhe genossen. Der Vorteil des Menschen liegt aber in seiner Kreativität und so begann ich das Tönen morgens im Auto. Das Schließen der Augen währenddessen ließ sich selbstverständlich nicht umsetzen, aber die Intention zählt. Zuerst empfand ich das Tönen der CD störend, aber nach tiefem Einatmen habe ich mitgemacht. Bereits nach kurzer Zeit habe ich beobachtet, dass ich viel wacher bei der Arbeit ankam. Selbst mein Morgenmuffel lächelt mich seither nur noch kurz aus dem Rückspiegel an, um sich dann aus dem Staub zu machen.

Während beruflicher oder ehrenamtlicher Gruppenarbeit merke ich sehr intensiv den Unterschied, ob ich im Einklang mit mir selbst bin, oder nicht. Seither bringe ich mich vor solchen Anlässen mit der Grundtonübung ganz bewusst in Schwingung. Durch experimentieren mit dem Mitsingen von unterschiedlichen Liedern habe ich ebenfalls positive Wirkungen erspürt, wenn auch lange nicht so effektiv. Ernährung und Lebensweise haben parallel dazu einen riesigen Einfluss auf die innere Stimmigkeit.
Die ließ sich bei der Nachkontrolle im Klangbild unverkennbar bestätigen.

Das Einstimmen auf meinen speziellen Grundton hat eine ganz besondere Qualität.
In einer sprachlich begleiteten Klangreise oder Klangmeditation kommt meine Stimme nun voll zum Tragen und harmonisiert die Heilwirkung fühlbar.
Einen weiteren Nutzen, den ich daraus ziehe, ist das Abstimmen und Auswählen meiner Instrumente auf meinen Stimmklang. Ein Gong, der den eigenen Klang unterstreicht oder ein Monochord, das in der Quinte zum eigenen Grundton klingt, enthält eine ganz besondere Resonanz.

Das faszinierende Bewusstwerden über die Kraft der eigenen Stimme ist so ziemlich das Wertvollste von allem Erleben, was ich mir aus dieser Zeit mitgenommen habe. Seitdem setze ich sie ganz bewusst in meinen Behandlungen und Seminaren ein.
Denn die Stimme ist immer griffbereit. Zum Nutzen für Andere und für mich selbst.

Für eine sehr erfahrungsintensive, lehrreiche und inspirierende Zeit, die durch viel Humor und viele besondere Menschen geprägt war, sage ich Roland hiermit ein ganz herzliches, liebe- und klangvolles „DANKESCHÖN“ !!!


Für eine persönliche Klangbehandlung,
eine Klangmeditation alleine oder in Gruppen,
sowie Projektarbeit direkt mit Kindern, behinderten oder pflegebedürftigen Menschen oder in Form von Elternarbeit an Kindertageseinrichtungen und Schulen.
können sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen.


Nora Greiner

nora@nmgreiner.de
07144 – 89 88 93
Schillerstr. 25/1
71729 Erdmannhausen (Landkreis Ludwigsburg)

Offline

Fußzeile des Forums